Keine Freundin

Nun streitet doch nicht!! »

Remind me... »

Heilige Recherche, Batman »

...und Saddam winkt »

Über mich »

Mein letztes Hemd »

Keine Freundin »

Schlunzpiepen »

Keine Freundin...



...aber auch nicht meine Lieblingsfeindin. Ha! Das hättet Ihr wohl gerne, daß ich hier einen Catfight mit einer mir unsympatischen weiblichen Person führe... Vielleicht noch mit Schlamcatchen oder so was... Nix da! So etwas gibt es hier nicht.

Was natürlich nicht heißen soll, daß es keine Weiber gäbe, die ich gerne mal ein wenig durchschütteln würde, da sie eindeutig zu den Schlunzpiepen zählen. Wie beispielsweise meine zukünftigen Ex-Nachbarinnen, die den Begriff "Zimmerlautstärke" so definieren, daß man die Musik mindestens noch im nächsten, übernächsten, überübernächsten Zimmer hören können muß. Erklären hilft nix! Die verstehen nix! Die Musik ist so laut.

Bam! Bam! Bam!

Aber bevor jetzt jemand mit dem Einwand kommt, ich sei einfach nur ein akkustisch hypersensibles Weibsbild: Äh-äh! Wenn die Musik so laut ist, daß man davon aus dem Tiefschlaf gerissen wird, während man die allmorgendliche "Ich muß gut aussehen!"- Prozedur des 15 Jahre alten Sohnes unbehelligt übersteht, dann ist man Lichtjahre entfernt von Hyper-wasauchimmer.

Das Ganze wäre auch noch nicht so dramatisch, würden sich die beiden Damen eine Wohnung teilen. Aber nein, warum sollte das Leben so einfach sein?

Die eine wohnt unter mir und hat dort, wo mein Schlafzimmer ist, ihr Wohnzimmer. Dort hört sie sich allmorgendlich immer und immer wieder ihre favorisierte Lieblings-CD an (das bedeutet im Klartext: ein und dasselbe Lied ca. 20 mal hintereinander. Mindestens). Wenn ich wach bin, geht sie in die Arbeit... Die andere wohnt über mir und hat ihr Wohnzimmer über meinem Wohnzimmer. Auch sie hört oft und gern laute Musik und hält sich zudem noch für Schlumpfinchen, denn nach dem Vibrieren meiner Lampen zu urteilen, bewegt sie sich nur mit elastischen, dynamischen Sprüngen durch ihr kleines Reich...

Plotz! Plotz! Plotz!

Da gutes Reden nix nützt und uns unsere Wohnung eigentlich auch zu klein ist, werden wir nun von hinnen nach dannen ziehen, an einen (hoffentlich!) ruhigeren Ort. In eine größere Wohnung.

Ja! Ja! Ja!