Männer...



Der Panthermann
(Homo Chauvimachocus)

In seinem stahlharten, braungebrannten und bodygebildeten Körper schlägt ein warmes Herz, voll Mitgefühl für die eigenen Bedürfnisse. Er ziert sich sehr bis er endlich einen ausgibt. Auch ist er sehr sensibel und kann bitterlich weinen, wenn man ihm seinen Kamm wegnimmt.


Der Boss-Mann
(Homo Komplexius)

Den Boss-Mann findet man überwiegend in den reiferen Jahrgängen. In tiefer Wehmut über die Vergänglichkeit körperlicher Schönheit, sucht er Vergessen in grossen, glänzenden Autos (Kadett) und bei Bedienungen, die ihm aus Sorge um ihren Arbeitsplatz versichern, seine grauen Schläfen wären attraktiv.


Der Müsli-Mann
(Homo Alternativus)

Der Müsli-Mann konzentriert sich ganz auf seine Vollwertkost-Ernährung. Stets auf der Flucht vor Schadstoffen, ist er äußerst friedfertig und langlebig. Für eine biologisch-dynamische Mohrrübe geht er meilenweit.


Der Schnuller-Mann
(Homo Süchticus)

Der Schnuller-Mann ist ständig in eine graue Dunstwolke eingehüllt. Man erkennt ihn leicht an seinen kanariengelben Zähnen und dem typischen Mundgeruch der grossen weiten Welt. Der Schnuller-Mann ist sehr unsicher und muss sich immer an irgend etwas festhalten; besonders an Spielautomaten.


Der Kasper-Mann
(Homo Clownescus)

Der Kasper-Mann ist immer für einen Spaß zu haben. Da es ihm schwer fällt ernst zu sein, fällt es auch schwer ihn ernst zu nehmen. In den meisten Betrieben werden Kasper-Männer als Betriebsnudeln beschäftigt.


Der Stahlkopf-Mann
(Homo Militaristicus-Ewiggestricus)

Der Stahlkopf-Mann hat - wie der Name schon sagt - im Kopf nur Stahl. Daher macht ihm das Denken große Mühe. Auch beim Sprechen beschränkt er sich auf kurze, einfache Worte wie "Jawoll" oder "Jawoll!" oder auch "Jawoll!!!".


Der Klemmi-Mann
(Homo Neutralis)

Der Klemmi-Mann ist so verklemmt - besonders in Gegenwart des weiblichen Geschlechtes - das es nicht zu beschreiben ist.


Der Kaktus-Mann
(Homo Indivdualiosticus)

Der Kaktus-Mann macht was ihm Spaß macht und schwimmt gern gegen den Strom. Er gekört zu den seltenen Exemplaren seiner Rasse und ist vom Aussterben bedroht.


Der Computer-Mann
(Homo Roboticus)

Der Computer-Mann ist der Typ des modernen Mannes, bei dem bei Stromausfall alles still liegt. Sehen kann er nur mit Video-Brille. Hören nur mit Kopfhörer. Sprechen kann er nur mit dem Mikrofon. Der Computer-Mann ist ein wichtiger Wirtschaftfaktor, da er ständig Ersatzteile braucht.






(Bei diesem Text handelt es sich um ein via Mail erhaltenes "Sammelstück". Der Autor ist auch nach ausführlicher Google-Recherche unbekannt!)

 

Männer... »

These zum Abnehmen »

Frau sagt - Frau meint »

Rufe niemals bei der Telekom an! »

Fahrer gesucht »

Sex... »

Anleitung, einer Katze eine Pille zu verabreichen... »

Vor Gericht »